zurück

Elektrisch unterwegs

Auf den heimischen Straßen fahren immer mehr Elektroautos. Österreich war im vergangenen Jahr Europameister bei den Neuzulassungen von Elektroautos.

Mit 3826 Neuzulassungen steigerte sich die Anzahl der Elektroautos um 128,2 Prozent zwischen 2015 und 2016. Somit schaffte Österreich den Sprung von Platz fünf auf Platz eins, wie eine aktuelle Analyse des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) zeigt.

Vor- und Nachteile von Elektroautos

Die Vorteile von Elektroautos liegen auf der Hand:

  • Laufende Kosten: Einerseits hat ein E-Pkw geringe Betriebskosten, da Strom statt Benzin und Diesel als Treibstoff wesentlich günstiger ist, andererseits auch geringere Service- und Werkstattkosten, da Elektromotoren nahezu wartungsfrei sind. Ein Elektroauto kann einfach an jeder herkömmlichen Steckdose aufgeladen werden.
  • Steuervorteile: Beim Kauf eines Elektroautos ist man sowohl von der Normverbrauchsabgabe (NoVA) als auch von der motorbezogenen Versicherungssteuer ausgenommen – vorausgesetzt man nutzt den Pkw als Privatperson.
  • Hohe Umweltfreundlichkeit, denn ein Elektroauto erzeugt keine Abgase.
  • Weniger Lärm

Dennoch schrecken die hohen Anschaffungskosten, hauptsächlich aufgrund der teuren Batterie, viele Autokäufer ab. Die geringen Reichweiten, die lange Ladevorgänge und die Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer, da man Elektroautos oft nicht hört, sind zusätzliche Nachteile, die dann noch lieber zu Benzin- oder Dieselautos greifen lassen.

Versicherung für Elektroautos

Was muss man bei der Autoversicherung beachten? Elektroautos benötigen, wie alle anderen Autos auch, eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Kfz-Haftpflicht-Versicherung übernimmt Kosten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die man selbst anderen Verkehrsteilnehmern mit dem eigenen Fahrzeug zufügt. Zusätzlich ist Kaskoversicherung ratsam, da diese Schäden am eigenen Auto abdeckt.

Bei ERGO kann man zwischen Basis-Teilkasko, Super-Teilkasko oder Vollkasko wählen. Der Basis-Teilkasko deckt als Schäden am Fahrzeug, die durch Brand, Diebstahl, Naturgewalten (z. B. Hagel), Scheibenbruch oder Wildunfällen entstehen. Die Super-Teilkasko umfasst zusätzlich Parkschäden sowie mut- und böswillige Sachbeschädigung. Bei der Vollkasko-Versicherung ist noch dazu der selbst verschuldete Unfall gedeckt.

Bei ERGO basiert die Prämienkalkulation auf der Typklassenliste. Auf dieser Liste werden alle Fahrzeugmodelle regelmäßig hinsichtlich ihres statistischen Versicherungsrisikos bewertet. Ereignen sich zum Beispiel mit einem bestimmten Modell weniger Schäden, so ist das Modell auch in der Kfz-Versicherung günstiger. In dieser Liste sind auch Elektroautos eingeschlossen.

zurück

Verwandte Nachrichten

Junges Paar im Auto sichten Unterlagen.

Welche Kfz-Versicherung passt zum neuen Auto?

Kombi oder Sportwagen? Benziner oder Diesel? Neuwagen oder Gebrauchten? Eine Entscheidung beim Autokauf ist nicht leicht getroffen. Einfacher ist die Entscheidung, welche Versicherung Sie brauchen.

Weiterlesen

Wichtige Unterlagen rund ums Auto

Damit Sie für einen Urlaub mit dem Auto auch nichts vergessen, haben wir alle wichtigen Links und Unterlagen rund um das Thema Auto für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen

Meine Bewertung

00