zurück

Mit dem Fahrrad im Winter sicher unterwegs

Mit unseren fünf Tipps können Sie auch in den Wintermonaten gut und sicher in die Pedale treten.

Viele Radfahrerinnen und Radfahrer treten auch in den Wintermonaten gerne in die Pedale. Damit Sie in dieser Zeit sicher unterwegs sind, sollten Sie Ihr Rad für den Winter rüsten. Hier fünf Tipps, worauf Sie dabei achten sollten.

Reifen

Abgefahrene Reifen ohne Profil oder mit porösen Stellen sollten repariert oder ausgetauscht werden. Oftmals ist der Austausch des Reifenmantels schon ausreichend. Ist der Reifen platt, sollten Sie den Schlauch flicken oder austauschen. Beim Neukauf sollten Sie auf Reifengröße und -breite achten. Bei häufigen Ausfahrten im verschneiten Gelände, lohnen sich Reifen mit Spikes, die ein Bremsen auf Eis und Schnee vereinfachen.

Bremsen

Kontrollieren Sie Bremszüge und Bremsbeläge. Markierungen an den Bremsbelägen zeigen den Verschleiß an. Bei starker Abnutzung müssen die Bremsbeläge ausgetauscht werden.

Beleuchtung

Insbesondere die Beleuchtung spielt im Winter eine wichtige Rolle, vor allem wenn es darum geht, Unfälle zu vermeiden. Defekte Glühbirnen oder kaputte Kabel müssen ausgetauscht werden. Steckverbindungen am Dynamo und an der Lampe sollten überprüft und falls nötig neu befestigt werden. Zudem sollten Reflektoren an Kleidung und/oder Rad angebracht werden. Die gut sichtbare Kleidung des Radfahrers spielt gerade bei schlechten Lichtverhältnissen eine wichtige Rolle.

Schaltung und Kette

Kette und Schaltung sollten regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Dabei kann ein Spezialreiniger nützlich sein, die Reinigung kann mit alten Bürsten oder Tüchern ganz einfach erfolgen. Anschließend sollten Kette und Schaltung mit dünnflüssigem Öl, beispielsweise Sprühfett, neu geschmiert werden.

Lenkung und Sattel

Zu guter Letzt sollten Sie noch Sattel und Lenkung überprüfen. Stellen Sie sich dazu vor das Rad und kontrollieren Sie, ob der Lenker im Vergleich zum Vorderrad exakt ausgerichtet ist. Sollten Sie nachjustieren müssen, lockern Sie die Schrauben am Vorbau und ziehen sie diese anschließend wieder fest. Zudem sollten Sie noch die Neigung des Sattels überprüfen, da sich diese häufig verstellt. Der Sattel sollte in eine waagrechte Stellung gebracht werden.

Fahrradversicherung

Die ERGO Fahrradversicherung schützt Fahrräder oder E-Bikes inkl. Zubehör bis zu einem Gesamtkaufpreis von bis zu 10.000 Euro in ganz Europa. Das Produkt kann für sechs Monate (eine Fahrradsaison) oder auch für ein ganzes Jahr abgeschlossen werden, sollten Sie Ihren Drahtesel auch in der kalten Jahreszeit benutzen. Mit der Basisvariante ist Ihr Fahrrad gegen Diebstahl, Einbruchdiebstahl oder Raub abgesichert. In der Plus-Variante sind außerdem Teilediebstahl und Vandalismus abgedeckt und eine Fahrrad Assistance bietet Pannenhilfe in ganz Österreich. Die ERGO Fahrradversicherung kann schnell und bequem direkt über die Website abgeschlossen werden und endet nach Ablauf automatisch.

zurück

Ähnliche Artikel

Mann läuft im Winter

Laufen im Winter

Auch in der kalten Jahreszeit können die Laufschuhe problemlos geschnürt werden. Wir haben ein paar Trainingstipps für Sie, worauf Sie beim Laufen im Winter achten sollten.

mehr lesen

Meine Bewertung

0 0