zurück

Tipps für den Schulstart Ihres Kindes

So können Sie Ihr Kind unterstützen, mit Freude in die Schule zu gehen.

Der heurige Schulstart ist für viele Schülerinnen und Schüler auch der Versuch einer Rückkehr in die "Normalität". Nach dem turbulenten Corona-Semester und neun Wochen Ferien gilt es nun, den Alltag neu zu organisieren. Eine gute Vorbereitung hilft, damit der Wiedereinstieg möglichst reibungslos klappt. 

Denn wenn sich die erste Aufregung rund um den Schulbeginn legt, legt sich oftmals auch die anfängliche Euphorie der Kinder. Vielleicht sind Neugier und Forschungsdrang schon ein wenig verflogen. Und die Motivation jeden Tag in die Schule zu gehen, lässt ein wenig nach. So können Sie Ihr Kind unterstützen, mit Freude in die Schule zu gehen.

Vorbereitung

  • Ein gut ausgestatteter Arbeitsbereich für das Kind sorgt für Motivation. Der Arbeitsplatz sollte hell und freundlich sein. Beziehen Sie Ihr Kind in die Auswahl von Motiven und Farben mit ein.
  • Rechtzeitiges Aufstehen in der Früh reduziert den Stress. So kann Ihr Kind in Ruhe in den Tag starten. Suchen Sie z. B. gemeinsam bereits am Vorabend die Kleidung für den nächsten Schultag aus.
  • Eine ausgewogene und gesunde Jause unterstützt die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Im Idealfall setzt sie sich aus Kohlenhydraten, einer Portion Obst und Gemüse sowie gesunden Snacks, wie zum Beispiel Nüssen, zusammen.
  • Vermeiden Sie Ausdrücke wie „Nun hat auch für dich der Ernst des Lebens begonnen.“ Auch wenn diese humorvoll gemeint sind, so schwingt ein negativer Tenor mit. Kinder spiegeln die Gefühle der Eltern wieder. Daher ist es von Vorteil, wenn Sie mit positivem Beispiel vorangehen und das Lernen und die Schulzeit als Bereicherung darstellen.

Nach der Schule

  • Der neue Lebensabschnitt bringt auch viele neue Erlebnisse und Eindrücke für Ihr Kind mit sich. Nehmen Sie sich daher Zeit zum Zuhören und interessieren Sie sich für die neuen Erfahrungen.
  • Kinder haben eine geringere Aufmerksamkeitsspanne. Daher sind Pausen umso wichtiger. Nur so klappt es mit der Konzentration für die Hausaufgaben.
  • Natürlich sind gute Noten wichtig. Jedoch sollten Sie nicht übersteigerte Erwartungen pflegen und Ihr Kind unter Druck setzen. Loben Sie positive Leistungen und bieten Sie Ihre Hilfe an, sollten Sie Schwierigkeiten bemerken. Geben Sie Ihrem Kind Zeit, sich (wieder) in die neue Rolle einzuleben.
  • Ausreichender Schlaf ist nicht nur für Erwachsene wichtig. Umso wichtiger ist es für Kinder, dass ihr Schlafrhythmus gleichbleibend ist. So sollte Ihr Kind, wenn möglich, immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen.


Damit steht einem erfolgreichen Start in das neue Schuljahr nichts mehr im Wege.
Einen erfolgreichen Start in die Zukunft ermöglicht die ERGO Ausbildungsversicherung. Egal ob für die Schul- oder Berufsausbildung, als Startkapital für die ersten Anschaffungen oder als finanzieller Sicherheitspolster. Wer seinen Kindern (Enkeln, Patenkindern, Nichten oder Neffen) später bei größeren Ausgaben unter die Arme greifen möchte, sollte früh mit der finanziellen Planung beginnen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten ein erfolgreiches, neues Semester!

zurück

Ähnliche Artikel

Eltern mit kleiner Tochter am Strand

Die Familie absichern

Als Familie haben Sie andere Bedürfnisse als ein Single. Im Notfall ist es wichtig, dass Ihre Familie abgesichert ist. Was schützt die gesetzliche Unfallversicherung? Und wie kann Ihre Familie von einer privaten Unfallversicherung profitieren?

mehr lesen
Zwei Lehrlinge vor dem ERGO Firmenschild

ERGO bildet aus

Junge Menschen haben bei ERGO die Möglichkeit, eine Ausbildung zur Versicherungskauffrau bzw. zum Versicherungskaufmann zu absolvieren. Wir haben mit Alina und Florian, beide 20 Jahre alt, unseren beiden Lehrlingen im 1. Lehrjahr, über die schulische und betriebliche Ausbildung und ERGO als Arbeitgeber gesprochen.

mehr lesen

Meine Bewertung

0 0