zurück

Tipps gegen den Urlaubsstress

Diese sieben Tipps helfen gegen Vorbereitungsstress vor dem Urlaub.

Die Sommerferien stehen vor der Tür! Diese Tipps wirken gegen Vorbereitungsstress und sorgen dafür, dass Ihre Vorfreude auf den wohlverdienten Urlaub möglichst lange anhält.

Rechtzeitig beginnen

Ein guter Tipp um Vorbereitungsstress zu vermeiden, ist so früh wie möglich mit den Vorbereitungen zu beginnen. Im Familien- und Berufsalltag bleibt oft nicht viel Zeit. Daher ist es besser, Vorbereitungen häppchenweise und zwischendurch zu erledigen, als kurz vor der Abreise alles auf einmal.

Rechtzeitig zum Arzt

Mögliche Impf- und Arzttermine sollten spätestens einen Monat vor der Abreise erledigt werden, da viele Impfungen aus mehreren Teilimpfungen bestehen. Insbesondere Personen mit Grunderkrankungen sollten genügend Zeit für die Reisevorbereitung und Beratung einberechnen.

Tag vor Abreise frei nehmen

Der letzte Tag vor der Abreise ist oft mit Hektik und Stress verbunden. Schauen Sie, dass Sie diesen Tag ausschließlich zur Vorbereitung auf den Urlaub reservieren. An diesem Tag können Sie in aller Ruhe packen, die Wohnung versorgen, das Auto vorbereiten usw.

Packliste verwenden

Nehmen Sie eine Packliste zur Hand und arbeiten Sie beim Kofferpacken Schritt für Schritt ab. Auf diese Weise vergessen Sie hoffentlich nichts, packen effektiver und nehmen auch nicht zu viel mit. Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei.

Wetterbericht schauen

Um Gepäck und Sorgen zu sparen, sollten Sie ein paar Tage vor der Abreise die Temperaturen und den Niederschlag am Urlaubsort checken. So können Sie gezielter einpacken und sich auch schon Gedanken über Aktivitäten vor Ort machen.

Probepacken

Bevor es ernst wird, kann es helfen das Gepäck einem Praxistest zu unterziehen. Passt alles in die Reisetaschen? Und sind die Koffer auch nicht zu schwer? Wenn Sie mit dem Flugzeug verreisen, sollten Sie Ihre Koffer und Taschen zu Hause wiegen, um teure Übergepäck-Zuschläge zu vermeiden. Unser Tipp: Denken Sie auch daran ein bisschen Platz im Koffer freizulassen – vielleicht wollen Sie Souvenirs aus dem Urlaub mitbringen.

Bei Autoreisen ist es hilfreich, schon am Tag vor der Abreise den Kofferraum zu beladen. So verhindern Sie mühsames Schlichten im Abreisestress.

Unfallversichert

Mit einer Unfallversicherung können Sie auch ganz beruhigt in den Urlaub fahren. Denn mit einer Unfallversicherung sind Sie bestens geschützt. Und zwar weltweit. Die Kosten für Such-, Bergungs- und Rettungsaktionen übernehmen wir unlimitiert. Auch die ambulante ärztliche und stationäre Behandlung am Urlaubsort werden bis zu einer Höchstgrenze übernommen. Und wenn Sie lieber in Österreich behandelt werden wollen, übernehmen wir auch den Verletztenrücktransport. Und das nicht nur für Sie, sondern wir zahlen auch die Mehrkosten für eine Person, die mit auf Urlaub war und mit Ihnen zurückreisen will. Rundum gut versorgt.

Wir wünschen Ihnen große Vorfreude und einen erholsamen Urlaub!

zurück

Verwandte Nachrichten

Tipps fürs Koffer packen

Damit sie im Urlaub nichts zu Hause vergessen, haben wir die zehn Reise Must-haves für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen
Eine Checklliste für den Urlaub

Die Urlaubs-Checkliste

Damit Sie nichts vergessen, haben wir für Sie eine Urlaubs-Checkliste erstellt. Einfach einpacken und abhaken.

Weiterlesen

Meine Bewertung

00