zurück

Wie versichere ich meinen Oldtimer?

Oldtimer, die Schmuckstücke unter den Autos, bekommen meistens besondere Aufmerksamkeit von ihren Besitzern – und müssen aufgrund ihres Alters und Werts besonders geschützt werden.

Ein Auto gilt als Oldtimer, wenn es mindestens 30 Jahre alt ist. Es muss in historisch korrektem Zustand erhalten sein und gewartet werden und darf nicht für den alltäglichen Gebrauch verwendet werden. Das Auto ist daher Teil unseres technischen und kulturellen Erbes.

Sind Sie nun stolzer Besitzer eines Oldtimers, haben Sie einige Möglichkeiten, Ihr Fahrzeug entsprechend zu versichern:

Haftpflichtversicherung

Wie für jedes andere Auto auch braucht man für einen Oldtimer, sofern er gefahren wird, eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben und deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die Sie anderen mit Ihrem Liebhaber-Fahrzeug zufügen. Bei der ERGO Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es für Oldtimer eine Fixprämie, und kein Bonus-Malus-System.

Oldtimer-Besitzer haben zwei Möglichkeiten:

1. Der Oldtimer wird zum Alltags-Pkw als Wechselkennzeichen angemeldet. Sie bezahlen nur einmal die Kfz-Haftpflichtprämie.

2. Der Oldtimer wird extra zulassen, bekommt ein eigenes Kennzeichen und muss auch extra versichert werden.

Oldtimerkaskoversicherung

Gemeinsam mit dem Spezialversicherer OCC Assekuranzkontor GmbH bietet ERGO eine Oldtimerversicherung an, mit breitgefächertem Know-how für den richtigen Schutz. Jeder Klassiker kann – unabhängig vom Baujahr – versichert werden. Damit ein Auto als Oldtimer versichert wird, gelten folgende Voraussetzungen:

  • Das Auto darf nicht im Alltag genutzt werden (auch bei Firmenzulassung), es muss ein Alltags-Pkw vorhanden sein.
  • Der Klassiker ist überwiegend in einer Garage oder einem Carport untergestellt, muss überdurchschnittlich gut erhalten sein und befindet sich in einem restaurierten oder im Original-Zustand.
  • Man darf mit dem Auto jährlich maximal 10.000 Kilometer fahren.
  • Alle Fahrer müssen mindestens 23 Jahre alt sein und mindestens vier Jahre im Besitz eines Führerscheins sein.
  • Eine detaillierte Fotodokumentation und gegebenenfalls Gutachtenvorlage ist erforderlich.

Sie können zwischen einer Teilkasko oder einer Vollkasko für Ihr Liebhaber-Fahrzeug wählen. Mit einer Teilkasko sind Sie unter anderem bei Brand, Diebstahl, Sturm, Hagel, Glasbruch, Tierbissen und Schlüsselverlust versichert. Auch Parkschaden und Vandalismus sind versichert. Die Vollkasko umfasst alle bereits mit der Teilkasko versicherten Gefahren und schützt Sie darüber hinaus gegen Schäden an Ihrem Fahrzeug bei selbstverschuldeten Unfällen. Die Kaskoversicherung ersetzt Schäden bis zur Höhe des vereinbarten Markt- oder Wiederherstellungswertes Ihres Klassikers. Sie entscheiden, ob der Marktwert oder der Wiederherstellungswert versichert werden soll.

Wenn Ihr Oldtimer nun versichert ist, steht dem Fahrspaß nichts mehr im Wege! Die Termine für die Oldtimer-Treffen 2017 finden Sie hier.

Übrigens: Sie können auch ganze Oldtimer-Sammlungen (ab drei Fahrzeugen) gemeinsam kaskoversichern.

zurück

Verwandte Nachrichten

Junges Paar im Auto sichten Unterlagen.

Welche Kfz-Versicherung passt zum neuen Auto?

Kombi oder Sportwagen? Benziner oder Diesel? Neuwagen oder Gebrauchten? Eine Entscheidung beim Autokauf ist nicht leicht getroffen. Einfacher ist die Entscheidung, welche Versicherung Sie brauchen.

Weiterlesen

Wichtige Unterlagen rund ums Auto

Damit Sie für einen Urlaub mit dem Auto auch nichts vergessen, haben wir alle wichtigen Links und Unterlagen rund um das Thema Auto für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen
Checkliste. An was Sie nach dem Unfall denken sollten.

Kfz-Unfall – An was sollten Sie denken?

Nach einem Unfall einen kühlen Kopf zu bewahren fällt schwer. Daher haben wir nützliche Tipps zusammengestellt, was Sie zuerst tun sollten.

Weiterlesen

Meine Bewertung

00