Welche Kfz-Versicherung passt zum neuen Auto?

Junges Paar im Auto sichten Unterlagen.

Ein neues Auto. Egal, ob Neuwagen oder Gebrauchter. Ihr Auto gehört geschützt. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist sowieso gesetzlich mit einer Mindestsumme von sieben Millionen vorgeschrieben. Die Haftpflicht zahlt die Schäden, die Sie anderen zugefügt haben. Das heißt, wenn Sie an einem Unfall schuld sind. Außerdem wehrt sie ungerechtfertigte Ansprüche gegen Sie ab. Ohne diese Versicherung müssten Sie diese Kosten aus Ihrem Privatvermögen bezahlen. Und das kann richtig teuer werden, wenn z.B. Personen verletzt werden. Deswegen ist es auch sinnvoll, eine höhere Versicherungssumme zu wählen als nur die gesetzlich vorgeschriebenen sieben Millionen.

Neuwagen oder Gebrauchten?

Bei einem Neuwagenkauf gehört neben der verpflichteten Haftpflichtversicherung auch eine Kaskoversicherung dazu. Da sollten Sie nicht sparen, da das Auto in der Anschaffung schon teuer genug war. Die Kasko zahlt die Schäden an Ihrem eigenen Auto. Und falls es ganz blöd kommt, und Sie einen Totalschaden haben, übernimmt die Kasko die Kosten für ein gleichwertiges Auto. Kaufen Sie ein gebrauchtes Auto, sollten Sie bei der Auswahl der Versicherung nach dem Wert des neuen Autos gehen. Dafür sollten Sie nicht nur das Alter, sondern auch Kilometerstand und Sonderausstattungen miteinbeziehen. Oft macht es bei einem Gebrauchten mehr Sinn, nur eine Teilkaskoversicherung abzuschließen.

Tipp für die Probefahrt

Normalerweise haben Autohändler für die Probefahrt vorgesorgt. Fragen Sie aber sicherheitshalber nach, ob das Auto kaskoversichert ist, und ob Sie einen Selbstbehalt tragen müssen.

Aufpassen sollten Sie bei der Fahrt mit blauen Probekennzeichen. Hier gibt der Gesetzgeber Rahmenbedingungen vor: Die Probefahrt dient der Feststellung der Gebrauchs- und Leistungsfähigkeit eines Fahrzeuges. Somit sollten Sie das Auto nicht zum Einkaufen oder für private Ausflüge nutzen. Bei einem Schaden kann das nämlich teuer werden, da eventuell Sie für den ganzen oder einen Teil des Schadens aufkommen müssen. Obwohl Ihnen das Auto noch gar nicht gehört.

Autoversicherung - Jetzt online berechnen und abschließen