Verbandskasten-Check: Was gehört hinein?

Verbandskasten-Check

Wir hoffen, Sie waren noch nie bzw. selten in der Situation, in der Sie einen Verbandskasten im Auto brauchten. Einmal gekauft, aber nie in Verwendung gehabt. Trotzdem sollten Sie die Inhalte überprüfen. Warum?

Der Inhalt Ihres Autoverbandskastens

Jede Kraftfahrerin und jeder Kraftfahrer ist verpflichtet, ein Verbandszeug mitzuführen. Dieses muss staubdicht verpackt und zur Wundversorgung geeignet sein. Ist jemand ganz ohne Verbandskasten unterwegs, so drohen Strafen. Das sind die gesetzlichen Vorgaben.

Besonders empfehlenswert ist eine Autoapotheke mitzuführen, die der ÖNORM V 5101 entspricht. Diese ist sinnvoll zusammengestellt und verfügt über praxisrelevanten Inhalt: 4 Dreieckstücher, 6 Wundauflagen, 1 Verbandtuch, 1 Spule mit  Heftpflaster mit Seitenscheiben und Schutzring, 5 Pflasterstrips, 3 Pflasterschnellverbände, 1 Alu-Rettungsdecke, 1 Verbandschere, 6 Einmalhandschuhe, 1 Einmal-Beatmungshilfe (für Mund- und Nasenbeatmung geeignet), 2 Verbandpäckchen (Momentverband), 5 elastische Mullbinden, 1 Erste-Hilfe-Anleitung, 1 Inhaltsverzeichnis.

Achten Sie auf das Ablaufdatum

Was viele Autofahrerinnen- und fahrer nicht wissen, ist, dass bestimmtes Verbandsmaterial der Autoapotheke ablaufen kann. Diese Materialien sollten Sie regelmäßig kontrollieren:

  • Einmalhandschuhe: können nach ca. zwei Jahren spröde werden und beim Anziehen reißen.
  • Wundauflagen, Verbandpäckchen (Momentverbände) und Verbandtuch: sind steril verpackt. Jedoch kann die Sterilität nach fünf Jahren nicht mehr gewährleistet werden.
  • Pflasterstrips und Pflasterschnellverbände: Vor allem bei Hitze verliert der Kelber seine Kraft.  

Machen Sie den Verbandskasten-Check!

Kontrollieren Sie daher regelmäßig den Inhalt Ihrer Autoapotheke. Achten Sie dabei auf das Verfallsdatum. Bewahren Sie den Erste-Hilfe-Koffer an einer sicheren und schnell verfügbaren Stelle im Auto auf. Gute Fahrt!

Unsere App hilft

Unsere ERGO Alles klar! App hilft auch im Notfall. Mit der Notfall Checkliste können Sie sich Erste Hilfe Maßnahmen in Erinnerung rufen und im Ernstfall schneller reagieren. Die Funktion myRescall kann Ihr Leben retten. Bei einem Notfall übermittelt die App Ihren Standort mittels GPS-Koordinaten und stellt automatisch telefonische Verbindung mit einer beauftragten Leitstelle her.