zurück

So passt der Skihelm

Mittlerweile gehört der Skihelm bei vielen fix zur Ausrüstung. Auf was sollten Sie bei der Wahl Ihres Skihelms achten?

Mittlerweile gehört der Skihelm bei vielen fix zur Ausrüstung. Neben modischen Wünschen sollte der Helm vor allem die an den Tragekomfort gestellten Ansprüche erfüllen. Und vor allem sicher sollt er sein. Daher sollten Sie checken, ob der Skihelm den Mindestsicherheitsanforderungen der europäischen Norm entspricht: CE EN 1077 ist das Kennzeichen dafür. Auf was sollten Sie noch bei der Wahl Ihres Skihelms achten?

Richtige Passform

Nehmen Sie sich Zeit zum Anprobieren. Jeder Kopf ist anders. Daher passt nicht jeder Helm zu Ihrer Kopfform. Der Helm sollte eng sitzen, jedoch nicht reiben oder drücken. Achten Sie darauf, dass der Helm bei Bewegung bei geöffnetem Kinnband nicht wackelt oder rutscht. Außerdem sollte er nicht zu tief im Nacken sitzen oder gar die Sicht beeinträchtigen.

Kinnband

Angenehmer ist es, wenn das Kinnband leicht gepolstert ist. Außerdem sollte sich der Verschluss leicht öffnen lassen, auch mit Handschuhen.

Gutes Hören

Der Skihelm sollte auf keinen Fall ihr Hören stark beeinträchtigen. Sie müssen auf der Piste akustische Geräusche wahrnehmen und orten können. Außerdem ist gutes Hören für das Gleichgewicht wichtig.

Wärmeentwicklung

Vor allem wer schnell schwitzt, sollte auf das Material des Innenfutters achten. Gut wäre es, wenn die Innenpolsterung abnehm- und waschbar ist. Checken Sie in diesem Zusammenhang auch das Belüftungssystem des Helms.

Skibrille

Skihelm und Skibrille müssen unbedingt zusammenpassen. Kaufen Sie entweder die Brille und den Helm gemeinsam. Oder nehmen Sie Ihre eigene Brille zum Probieren des Skihelms mit. Diese beiden Elemente müssen eine Einheit bilden. Die Brille sollte aufgesetzt nicht wackeln, jedoch am Gesicht bestmöglich abschließen.

Ausgedient

Nach drei bis fünf Jahren sollten Sie Ihren Skihelm auf alle Fälle wechseln. Durch häufige Verwendung, Schweiß oder Sonneneinstrahlung altert das Material des Helms schneller. Sollten Sie bereits gestürzt sein, dann sollten Sie unbedingt Ihren Helm tauschen. Denn beim Sturz können sich leichte Risse gebildet haben, die zwar nicht sichtbar sind, aber die Sicherheit beeinflussen.

Optische Brille

Skibrille und optische Brille passen meist nicht gut zusammen. Der Tragekomfort ist stark beeinflusst, und Sie können das Skivergnügen nicht komplett genießen. Eine Möglichkeit wäre, auf einen Skihelm mit integriertem Visier umzusteigen.

zurück

Meine Bewertung

00