zurück

Gut schlafen trotz Hitze

So sehr wir die warme Jahreszeit auch lieben, in der Nacht kann die Hitze für viele von uns zum Schlafräuber werden. Wir haben acht Tipps für einen erholsamen Schlaf trotz Sommerhitze.

Sommer, Sonne, schlechter Schlaf! Der Sommer könnte so schön sein, wäre da nicht das Problem mit dem Schlafen. Heiße Temperaturen rauben vielen von uns den Schlaf. Vor allem sogenannte „Tropennächte“, in denen die Temperatur nachts nicht unter 20 Grad fällt,  lassen uns im Bett wälzen und beeinträchtigen die Schlafqualität. Mit unseren Tipps finden Sie trotz Hitze einen erholsamen Schlaf.

Lauwarm duschen

Auch wenn eine kalte Dusche am Abend verlockend klingt, ist es besser, nur lauwarm zu duschen. Denn so öffnen sich die Poren und die Hitze kann aus dem Körper entfliehen.
 

Kühle Bettwäsche

Im Sommer brauchen wir keine dicke Kuscheldecke zum Schlafen. Am besten eignet sich nur ein Laken oder eine kühle, leichte Sommerbettdecke. Diese erzeugt ein kühles Gefühl auf der Haut.
 

Der richtige Pyjama

Pyjamas aus Baumwolle, Leinen oder Seide sind perfekt für den Sommer, da diese den Schweiß aufnehmen und die Haut angenehm kühlen.
 

Richtig lüften

Lüften Sie Ihr Schlafzimmer in der Früh, wenn es noch angenehm kühl draußen ist und lassen Sie die Rollos tagsüber geschlossen. Wenn es draußen bereits abgekühlt hat, können Sie auch kurz vor dem Schlafengehen nochmal kurz durchlüften.
 

Sport, aber zur richtigen Zeit

Sport ist wichtig für unsere Gesundheit und einen guten Schlaf. Allerdings sollten Sie darauf achten, nicht zu spät abends hochintensiven Sport zu treiben, damit der Kreislauf Zeit hat, vor dem Schlafen langsam herunterzufahren.
 

Leichte Speisen am Abend

Versuchen Sie, nicht zu spät abends zu essen und verzichten Sie auf schwer verdauliche und scharfe Speisen. Obst, Gemüse, Salate oder kalte Suppen eignen sich stattdessen sehr gut. Vermeiden Sie außerdem Süßes, Alkohol und Koffein am Abend.
 

Eine kalte Wärmflasche

Geben Sie in der Früh ein Kirschkernkissen oder eine Wärmflasche in den Kühlschrank und nehmen Sie es abends mit ins Bett. Wenn Sie es in die Hand- oder Fußgelenke legen, hat das einen besonders kühlenden Effekt.
 

Blaulichtfilter

Das blaue Licht unserer Handys und Laptops unterdrückt die Ausschüttung von Melatonin („Schlafhormon“), wodurch das Einschlafen schwerer fällt, da unser Körper auf Aktivität gestellt ist. Legen Sie Ihr Handy oder Ihren Laptop vor dem Schlafengehen also lieber zur Seite und nehmen Sie stattdessen ein gutes Buch zur Hand. Wenn Sie dennoch Ihr Handy abends verwenden möchten, können Sie den Blaulichtfilter auf Ihrem Gerät aktivieren.

 

Damit Sie nicht nur gut, sondern vor allem auch beruhigt und sorglos schlafen können, sichern Sie Ihr Zuhause entsprechend ab. Mit der Haushalt- und Eigenheimversicherung von ERGO sind Sie im Fall der Fälle geschützt und gegen mögliche Risiken versichert.

 

zurück

Verwandte Nachrichten

Ehepaar liegt im Bett. Mann schnarcht, Frau kann nicht schlafen.

Schnarchschienen: Vorteile, Kosten und Voraussetzungen

Rund 60 % Männer und 40 % Frauen schnarchen. Mit einer Schnarchschiene können Sie Abhilfe schaffen. Im ERGO Ratgeber erfahren Sie, worauf es dabei ankommt.

Weiterlesen

Meine Bewertung

00